Startseite » Unternehmen

Unser Unternehmen

Wir sind ein Traditionsunternehmen mit über 30 Jahren Erfahrung.

Firmenprofil

Das Unternehmen Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG wurde 1990 gegründet und gehört weltweit zu den größten PrePress Gebrauchtmaschinenenhändlern. Nach wie vor wird das Unternehmen von der Familie getragen. Das heißt, die Inhaber stehen mit ihrem Namen und ihrem ganzen Einsatz für die Firma ein.

Dieses Konzept hat sich seit über 30 Jahren bewährt und soll auch zukünftig beibehalten werden. Dazu gehört auch der Verzicht auf einen Börsengang und kreditfinanziertes Wachstum.

Philosophie

Unsere Unternehmensphilosophie besteht darin, dass wir sagen was wir tun und tun was wir sagen. Für uns bedeutet das: Das Unternehmen muss den Menschen dienen – den Kunden, den Mitarbeitern, den Lieferanten und darüber hinaus Menschen, die in unserer eigenen Gesellschaft in Not geraten sind, aber auch in Ländern der Dritten Welt.

Diese Prinzipien sollen das Brakensiek Systemhaus auch in die Zukunft führen. Daher spenden wir regelmäßig Produkte in den Kongo.

Kundenservice

Wir gehen mit Ihnen den digitalen Weg.

Dieser Slogan beschreibt, was wir sein wollen und was wir unseren Kunden bieten möchten.
Die Marke Brakensiek Systemhaus ist weltweit ein Begriff, da wir zum einen überall auf der Welt unsere Kunden haben und zum anderen unsere Webseiten, von Google hochranig eingestufte, Informationen bieten.

Schritt für Schritt voran - Die Meilensteine der Unternehmensentwicklung

Grüdung + Vertrieb der EBV Anbindung Betalink für Hell Scanner + Vertrieb von Apple PrePress Systemen und gebrauchten Trommelscannern sowie Belichtern.

Gründung der Business Unit Datenrettung von Rotierenden Datenträgern

Anschaffung des ersten Spezial LKWs für Maschinentransporte

Registrierung der Webseite brakensiek.com und Registrierung der Marke Brakensiek Systemhaus – Umstellung des CI durch den Designer Christian Knaak + Einführung des Shockwatch/Tiltwatch Transportüberwachungsystems + Beginn des Vertriebes der Software Supreme Color die später als BEST RIP bekanntlich extrem erfolgreich wurde. + Duchbruch des Colormanagements auf ICC Basis + Beginn des Handels mit gebrauchten IRIS Proofsystemen

Beginn des Vertriebes von Auerswald Telefonnanlagen + Export der ersten CTP 70x100 Anlage Typ Creo Trendsetter + Erwerb eines Mercedes Benz Sezialtransport LKW der 11 Tonnen Klassemit Luftfederung, Standheizung und permanenter Videoüberwachung des Laderaumes sowie eines Mercedes Benz Sprinters mit der ersten Vollluftfederung durch AJV in den Niederlanden durch TÜV Einzelabnahme

Anbieten von Lösungen für personalisiertes Drucken im Paket mit gebrauchten Digitaldruckmaschinen

Austausch des Spezialfahrzeuges gegen eines mit einer Ladebordwand mit maximalem Format mit 50% höherer Tragkraft und Spezialbefestigungen um auch digitale Druckmaschinen vom Typ Xeikon und größere CTP Anlagen selbst transportieren zu können. Optimierung der Personalstruktur durch zusätzliche neue Mitarbeiter in Verwaltung, Vertrieb und Service. Grundsteinlegung für die Entwicklung von SilverFast für HighEnd Scanner beim zufälligen Treffen von Tim Brakensiek und Karl Heinz Zahorsky bei einem Colormanagement Seminar in Indien.

Erster Komplettaufkauf einer Druckerei und erfolgreiche Vermarktung innerhalb von 3 Wochen + Export der Digitaldruckmaschine aus dem Besitz von Daimler direkt vom Vorbesitzer zum Endkunden nach Bulgarien ohne jene direkt ins Lager zu nehmen

Gründung des Marktplatzes Worldprintmarket.com + Einführung der Mobotix + Videoüberwachungstechnologie und Vertrieb. Das komplette Verwaltungsgebäude ist videoüberwacht. + Ausstattung des Druckzentrums eines Kanadischen Lotterieanbieters mit 2 Xeikon A2 Drucksystemen mit Personalisierungsoption in einem Vollklimatisierten Reefer Container

Bezug des Logistikzentrums Klönnestraße 94 mit für Maschinen geeigenten Schwerlastregalsystem, größerer Refurbishing Abteilung und professionellem Fotostudio. Umstellung der matchflow Software auf die Enterprise Version, die das gesamte interne Qualitätsmanagementsystem steuert. + Umbau alter Lageräume am alten Firmensitz zu einem professionellen Reprostudio zu Vorführzwekcen mit Luftreinigungsnalage, Luftbefeuchtung und Klimatisierung + Export der ersten A2 Heidelberg Vierfarbendruckmaschine nach Südafrika

Beginn der Umstellung des internen Qualitätsmanagementsystems auf DIN ISO 9000 + Ablösung eines klein LKWs durch einen höherwertigen Sprinter mit Ladebordwand, Standheitung und Videoüberwachung + Verkauf eines gebrauchten Heidelberg Filmbelichters an eine Tageszeitung den Täglichen Anzeiger trotzdem es CTP Technologie gibt, da die Totap Cost of Ownership dabei immer noch geringer sind. + Veranstaltung der Fogra die Dritte Welle von CTP zeigt die Schwächen der aktuellen CTP Technik auf.

matchflow

Auch der Geschäftsbereich Softwareentwicklung ist kontinuierlich gewachsen, so dass jener 2005 nun mehr in der eigenen Firma namens
matchflow GmbH & Co. KG weitergeführt wird. Die Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG hat zusammen mit der matchflow GmbH & Co. KG in einem Zentralafrikanischen Staat die Basistechnologie für die Einführung des Zentralabiturs geliefert:

Die Entwicklung der maschinenlesbaren Formulare, die Erstellung der CTP Druckplatten sowie die Datenbankentwicklung wurde von der matchflow GmbH & Co. durchgeführt. Die Exportabwicklung und die Lieferung der Scanner und Serversysteme und die Ausbilung der Mitarbeiter des Ministeriums wurden durch die Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG geleistet. Die Zeugnisse in 2008 werden auf einer bereits 2003 in den Kongo verkauften Digitaldruckmaschine gedruckt.

Das Projekt verlief im Jahr 2007 so erfolgreich, dass wir auch im Jahr 2008 die Projektleitung, die Erstellung der maschinenlesbaren Formulare sowie CTP Platten und der Updates für die Datenbanken verpflichtet wurden. Obwohl der Kunde im Rahmen des Know How Transferes es eigentlich selbst hätte machen können, vertraut er lieber auf deutsches Engeering.

matchflow